Bunnahabhain Moine Oloroso, bott. 2017, OA, Cask Strength, 60,1%

Bunnahabhain Moine Oloroso, bott. 2017, OA, Cask Strength, 60,1%

Farbe: Haselnuss-Braun, Richtung Mahagoni

Nase: Beim öffnen der Flasche verströmt der Bunny einen extrem nussigen Duft, welcher noch lange in der Nase bleibt und gegen Ende etwas nach Altöl riecht. Im Glas wieder eine präsente Nuss mit Toffee, etwas Rauch und dezent Trockenfrüchte. Mit Wasser kaum Unterschied, etwas mehr Trockenfrüchte in Rauch und etwas weniger Altöl.

Gaumen: Die 60% Alkohol sind direkt Präsent, gepaart mit viel Haselnuss und Holz. Doch was ist das? Der Geschmack des Bunny versetzt mich in den Motorraum eines großen Schiffes.. Diesel.. Öl.. Ruß.. schmierig ölige Hände.. stickig warme Luft.. Der Whisky schmeckt nach Schiffsmotorraum. In der Nase leicht angedeutet hier komplett. Mit Wasser noch mehr verrauchter Schiffsmotorraum, aber auch mehr Frucht und Aroma. Runder und milder.

Abgang: Der Abgang ist ölig, schmutzig, leicht verrußt und trocken holzig. Er blast zwar langsam ab, aber zurück bleibt noch lange dieses “belegte Gefühl” von Altöl. Mit Wasser runder, milder, gefälliger, mehr Nuss und Sherry, etwas weniger Diesel und “Belag”.

Fazit: 81/100 Punkten – “interesting amazing Whisky”. Dieser Bunny, limitiert aus 7 Oloroso Casks, abgefüllt in Fassstärke bietet ein ungeähntes Erlebnis. Wer auf alte, ölige Schiffsmotorräume steht oder den Geruch einer schmutzigen Werkstatt sollte hier zugreifen.

Whiskybase-Link: https://www.whiskybase.com/whisky/92516/bunnahabhain-mine-oloroso