Beinn Dubh, The Black, Speyside Distillery, 43%

Beinn Dubh, The Black, Speyside Distillery, 43%

Nase:

Intensive Noten von erwärmten, eingelegten Kirschen für über Waffeln. Neben den sauren Noten der Kirschen gesellt sich eine malzige Note mit Karamell-Süsse. Der Alkohol ist deutlich zu spüren. Kräftige Nase, aber wenig Komplex und recht eindimsensional.

Gaumen:

Intensiver Geschmach von Sauerkirschen am Rand und stark bitter im ganzen Mund. Keine herbe Bitterkeit von Holz, einfach nur bitter. Etwas Honig ist dezent im Hintergrund.

Abgang:

Ziemlich kurzer, bitterer Abgang. Mit einer deutlichen Honigsüsse. Zum Ende hin Pflaumen und Nelken.

Fazit:

65/100 Punkte -“unkomplizierter Daily-Dram”. Imsgesamt würde ich ja sagen, dass der Beinn Dubh ein gefälliger, süffiger Trinkwhisky mit Ecken und Kanten ist und ihm 74 Punkte geben, aber die Tatsache, dass man in der Werbung versucht den pot. Kunden zu verarschen bedeutet massiven Punkteabzug!

Es wird damit geworben, dass die ausgesprochen dunkle Farbe von den besonders stark ausgebrannten Portfässern kommt, was natürlich absoluter Quatsch ist. Der einzige Grund ist, dass extrem viel Zuckercoukeur E150a beigemischt wurde um diese Farbe zu erhalten. Am Ende wird dann ein besonderer Whisky vorgegaukelt und dafür noch ca. 70€ berechnet.

Den Kunden solche Fehlinformationen als Besonderheit zu verkaufen ist eine Frechheit und darf nicht toleriert werden!

Whiskybase-Link:

https://www.whiskybase.com/whisky/68351/beinn-dubh-the-black